Vorschau: Auswärtsspiel beim Würzburger FV

Vorschau: Auswärtsspiel beim Würzburger FV

Nach der überraschenden Niederlage gegen den VfL Frohnlach beim Heimspielauftakt im Stadion am Schanzl will die Mannschaft von Trainer Günter Brandl am kommenden Samstagnachmittag um 15:00 Uhr beim Würzburger FV wieder punkten.

Nachdem der letztjährige Tabellensiebzehnte der Bayernliga Nord nur wenige Tage zuvor eine deutliche 0:3-Klatsche beim kommenden Gegner der Gelb-Schwarzen erhielt, hatte niemand damit gerechnet, dass der VfL dem FCA in dieser frühen Phase ein Bein stellen konnte. Umso wichtiger ist es nun für die Vilsstädter beim zweiten Auswärtsspiel in Würzburg wieder siegreich vom Platz zu gehen, um den Anschluss an die oberen Plätze in dieser frühen Phase der Saison nicht zu verlieren. Das Trainerteam muss die Fehler aus der vergangenen Partie analysieren und vor allem an der Chancenverwertung der aktuell verletzungsgeplagten Offensive arbeiten.

Die Würzburger, die nach dem bereits erwähnten Sieg und einer 1:2-Niederlage am vergangenen Mittwoch gegen Erlenbach punktgleich neben dem FC Amberg in der Tabelle stehen, werden es dem FCA aber keineswegs leicht machen. Deshalb werden auch wieder Mitglieder des Fanclubs „Gelb-Schwarz 04“ die ca. 170 km in die unterfränkische Stadt – in der auch der Zweitligist Würzburger Kickers beheimatet ist – antreten, um der Mannschaft beim Kampf um drei wichtige Punkte beizustehen.

Ein Blick in die Statistik zeigt, dass Amberg die letzten beiden Aufeinandertreffen in der Saison 2014/15 – dem Aufstiegsjahr des FCA – mit 3:0 und 0:2 für sich entscheiden konnte. Die letzte Niederlage gegen die Blau-Weißen gab es am 17.04.2014. Damals unterlag die Elf vom ehemaligen FCA-Trainer Timo Rost knapp mit 3:2 in einem emotionalen Spiel.

(Text und Bild: L. Weigl)