FC Amberg siegt 1:0 gegen Eltersdorf

FC Amberg siegt 1:0 gegen Eltersdorf

Rund 375 Zuschauer konnten am vergangenen Samstagnachmittag einen knappen 1:0-Sieg des FC Amberg gegen SC Eltersdorf mitverfolgen. Trotz einiger gesundheitsbedingter Ausfälle auf Seiten der Gelb-Schwarzen und einem Platzverweis im Laufe der zweiten Halbzeit haben die Vilsstädter ihr Punktekonto damit auf 22 erhöhen können.

Die erste Halbzeit war durchaus von einigen Ungenauigkeiten auf beiden Seiten geprägt. Dennoch fanden die Mannschaften im Stadion am Schanzl immer wieder Wege, gefährliche Offensivaktionen einzuleiten, die aber ungenutzt blieben. Sven Seitz schaffte es beispielsweise nicht, den Ball aus ca. 10 Metern Torentfernung im Gehäuse unterzubringen. Die meisten Fans des FC Amberg hatten den Torschrei bereits auf den Lippen.

Kurz nach dem Anpiff der zweiten Hälfte gelang es dann Michael Busch mit Durchsetzungsvermögen und Konzentration den Gastgeber mit 1:0 in Führung zu bringen. Darauffolgende Chancen ein zweites Tor zu erzielen wurden nicht verwertet. In der zunehmend von Fouls geprägten Partie sah 25 Minuten vor Schluss der Amberger Akteur Meyer die gelb-rote Karte und musste das Spielfeld verlassen. Die Vilsstädter konzentrierten sich folglich mehr auf die Defensivarbeit, um den knappen Vorsprung zu verteidigen. Die Eltersdorfer erhöhten den Druck, doch die Elf von Trainer Günter Brandl schaffte es mit viel Moral und sicherlich auch etwas Glück die Führung über die Zeit zu retten.

(Text und Bild: L. Weigl)