„Heimspiel“ in Garching. FC Amberg löst das letzte Regionalligaticket.

„Heimspiel“ in Garching. FC Amberg löst das letzte Regionalligaticket.

„Heimspiel“ in Garching. FC Amberg löst das letzte Regionalligaticket.

VFR Garching – FC Amberg 0:1

Wieder machten sich der Fanclub, Amberger Jungs und etliche andere Amberger Fan`s mit dem Bus nach Garching. Der von unserem Fanclubmitglied Christian Bachmann Organisiert wurde. Danke Christian.
Die Stimmung im Bus war schon bei der Fahrt nach Garching gut aber das war nur der Anfang. Angekommen musste man erst mal einen „Gewaltmarsch“ von ca. einen km machen da die Zufahrt wegen einer Veranstaltung nicht möglich war. Aber man hat es Überlebt.
Drin im Stadion Trommeln befestigt „Nachschub“ geholt und mit Spannung auf den Anpfiff gewartet.
Man hatte ja einen guten 2 Tore Vorsprung vom Hinspiel der zwar komfortabel war aber keine Garantie. Wie erwartet hatte Timo Rost die Mannschaft erst mal so eingestellt das die Null steht. Sprich hinten dicht machen und auf Konter setzen. Das hatte der VFR Garching wahrscheinlich auch so erwartet und versuchte das Bollwerk zu knacken. Das war aber nicht einfach, die Abwehr stand. Die größeren Spielanteile lagen logischerweise so beim Gastgeber. Was man aber deutlich sah, der kleinste Fehler hinten und sofort brannte es. Das passierte 2x aber man konnte klären. Da stand ja auch noch ein „Matze“ Matthias Götz im Tor und der war auch im vierten Relegationsspiel nicht zu überwinden.
Halbzeit:
In der zweiten Hälfte das ähnliche Spiel aber der FC setzte sich jetzt immer mehr in Szene. Garching immer Nervöser je weiter der Uhrzeiger voranschritt. Man brauchte ja erst mal 2 Tore um wenigstens die Verlängerung zu erreichen. Noch 15 Minuten. Ich glaube größer konnte die Spannung nicht sein. Ein Tor für den Regionalligisten und es „brennt“ am Platz.
Noch 7 Minuten: Da tankt sich der FC links durch Pass auf Kai Hempel, der umkurvt den Garchinger Keeper und schiebt den Ball über die Linie.
Unbeschreiblicher Jubel bei der Mannschaft Funktionären und erst recht bei uns. Zentnerschwere Lasten fielen überall ab. Da der Gastgeber jetzt noch 4 Tore schießen müsste und das in knapp 10 Minuten war natürlich Illusorisch. Der Schiedsrichter musste jetzt erst mal das „Fußvolk“ vom Feld „jagen“. (Grins)
Der Kittel war geflickt und so überstand man die paar Minuten noch.
Uns wurde schon vorher gesteckt das man wenn die Schiedsrichter weg sind der Platz geöffnet wird und ihn dann „stürmen“ darf.
Jetzt ging die Party erst richtig los. (siehe Bilder). Alles außer Rand und Band.
Dann haben wir uns gesammelt und sind Richtung Heimat gefahren. Der Bus bebte.
In Amberg angekommen kam es wie es kommen musste. Minuten nach uns traf die Mannschaft auch am Stadion ein. Jetzt ging der Punk erst Richtig ab, Mannschaft und Fan`s bewegten sich dann zusammen Richtung Altstadtfest. Passanten dachten wahrscheinlich das eine Außerirdische Invasion stattfindet. Aber alles Friedlich aber Laut. Am Altstadtfest angekommen wurde man schon erwartet. Dank „modernster“ Technik (Rauchzeichen Trommeln oder ähnliches) Vielleicht auch Internet oder Telefon, egal man wurde gleich Lautstark begrüßt. Am Marktplatz angekommen wurde dann die Mannschaft auf der Bühne vorgestellt und gefeiert. Dann habe ich mich ausgeklinkt.
Fazit: 500 Amberger Zuschauer in Garching. Die wird man in Zukunft Auswärts auch brauchen um in der Regionalliga bestehen zu können. Aber jetzt wird erst mal gefeiert.

Fanclub Gelb Schwarz 04

Arnold Bauer

IMG_2555

IMG_2554

IMG_2553

IMG_2546

IMG_2544

IMG_2577

IMG_2576

IMG_2575

IMG_2574

IMG_2570

IMG_2569

IMG_2566

IMG_2582

IMG_2583

IMG_2584

IMG_2586

IMG_2590

IMG_2594