FCA-Reserve landet knappen aber ungefährdeten Sieg

FCA-Reserve landet knappen aber ungefährdeten Sieg

Souveräner als das Ergebnis aussagt gewann die FCA-Reserve am Sonntag Nachmittag die Begegnung gegen den TSV Detag Wernberg. Der 2:1 Sieg war eigentlich zu keinem Zeitpunkt gefährdet und man hatte nie das Gefühl die Wernberger könnten dieses Spiel noch irgendwie drehen.

Die U23 wollte gleich von Beginn an zeigen wer hier “Herr im Haus” ist. Nach Flanke von Schwarzfischer in der 8.Minute über rechts vergab Reinwald knapp über die Latte. So rechter Spielfluss wollte dann aber von beiden Mannschaften nicht so recht aufkommen. Immer wieder gab es Abspielfehler und kleine Fouls im Mittelfeld. Erst in der 23.Minute gab es eigentlich wieder die nächste zwingende Torchance durch Michael Reinwald. Sein Schuss ging aber ans Aussennetz nachdem er den gegnerischen Torwart umkurvt hatte.

Weiterhin blieb das Spiel in der ersten Hälfte sehr zerfahren, optisch zwar mehr Ballbesitz für Amberg, jedoch kein geordneter Spielaufbau von beiden Seiten. In der 40.Minute dann ein Torschuss durch Florian Holfelder nach einen schnellen Angriff über Giehrl. Nach Freistoß durch Heiko Giehrl in der 42.Minute segelt die Kugel knapp am Lattenkreuz vorbei. Dann gings in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit dann vom Spielniveau deutlich besser, die U23 jetzt spielerisch klar überlegen. In der 57.Minute dann endlich der verdiente Führungstreffer durch ein Tor von Philipp Wagner, bedient durch Giehrl auf der linken Seite. Philipp Wagner kann unbedrängt in den 16er einlaufen und ins lange Eck einschieben. So richtig zwingende Torchancen von Wernberg kamen eigentlich nicht zustande, der FCA ist weiterhin überlegen. Die logische Folge dann das Tor durch Florian Holfelder in der 63.Minute. Diesmal wird Holfelder von Gierhl im 16er bedient und der kann mit dem langen Bein vollstrecken. Die Gäste dann mal in der 70.Minute durch einen Freistoß von Bastian Dütsch gefährlich, aber Bleisteiner ist zur Stelle.

Fast im Gegenzug kann Schwarzfischer aufs Tor zulaufen, spielt aber zu ungenau quer anstatt alleine den Abschluss zu suchen. Dann in der 83.Minute ein Torschuss nach wunderbaren Zuspiel von Holfelder und Direktabnahme von Ibrahim Devrilen. Der Ball landet leider auf dem Tor-Aussennetz. Starke Szene des Neuzugangs vom SV Seligenporten, der in der letzten Saison 8 Einsätze in der Regionalliga hatte und 18 Einsätze in der Landesliga Nordost. Das Spiel war dann gelaufen, die U23 warscheinlich schon gedanklich in der Kabine und so kamen die Gäste dann noch zum Anschlusstreffer durch ein Tor von Timo Luff nach Missverständnis zwischen Torwart Bleisteiner und Verteidiger Schmien. Alles in allem ein verdienter Sieg der FCA-Reserve der bei etwas größerer Konzentration noch höher hätte ausfallen können.
P.S.: Prima heute die Unterstützung der “Amberger Jungs” die zum Heimspiel der U23 erschienen sind.