Der Jahn Regensburg II muß nach 13 Spielen die erste Niederlage gegen den FC Amberg einstecken und unterliegt mit 1:2

Der Jahn Regensburg II muß nach 13 Spielen die erste Niederlage gegen den FC Amberg einstecken und unterliegt mit 1:2

Und weg ist die Negativserie gegen den Jahn Regensburg II.

13 Spiele ohne Sieg gegen einen Gegner das nagt schon.
Aber das ist vorbei, in einer Fulminanten ersten Halbzeit stellte der FC Amberg gleich klar wer gewinnt. Schon nach 3 Minuten luchste Benjamin Werner dem Gegner den Ball vor dem Strafraum ab und zeigte wieso er Stürmer ist. Der Jahnkeeper konnte den Ball nur noch aus dem Netz holen.
Der Gastgeber erst mal geschockt und kam nicht so recht in die „Puschen“. Gerade wie man langsam in Fahrt kam schlug „Olli“ (Oliver Georgiev) zu. Nach einer halben Stunde zog Olli von der linken Strafraumgrenze ab. Sah erst mal gar nicht so gefährlich aus aber er schlug im langen Eck ein.
Der Jahn konnte nicht so recht tritt fassen aber es gab ja noch eine zweite Hälfte.
Da kamen dann die Regensburger mit den „Messern“ zwischen den Zähnen aus der Kabine und das Spiel drohte für den FC Amberg zu kippen. Ein schneller Treffer anfangs der zweiten Halbzeit und der Jahn Express könnte in`s rollen kommen. Die Abwehr leistete Schwerstarbeit. Das war man ja kaum noch gewöhnt aber es wurde mit Bravour erledigt. Jeder gab alles und kam wirklich was auf das Tor war Matthias Götz unüberwindbar. Mit klasse Paraden hielt er das 2:0 mit fest. So weit so gut, es war kurz vor Schluß da wurde Matze gezeigt wie man ihn überwindet. Nur war es der eigene Mann. Michael Plänitz wuchtete mit dem Kopf beim Versuch abzuwehren den Ball in das eigene Tor.
Uns wurde erst mal Heiß und Kalt, war ja klar das so etwas noch mal Kräfte frei setzt aber der FC hielt den Kasten sauber.

Fazit: Im Nachhinein kann man über das Eigentor schmunzeln (passiert halt) aber das kann auch übel ausgehen. Unter dem Strich war es aber ein verdienter Sieg und man bleibt der Victoria auf den Fersen.
Nächsten Samstag geht es daheim gegen Memmelsdorf. Ohne dem Gast zu nahe treten wollen aber diese 3 Punkte bleiben in Amberg. Victoria spielt in Forchheim mal schauen.

Fanclub Gelb Schwarz 04

Arnold Bauer