FC Amberg “erledigt” den TSV Neudrossenfeld mit 4:0

FC Amberg "erledigt" den TSV Neudrossenfeld mit 4:0

Geschafft.
Der zweite Platz in der Bayernliga Nord ist in trockenen Tüchern.
Der TSV Neudrossenfeld war nicht in der Lage den FC Amberg irgendwie in Verlegenheit zu bringen. Nach ca. einer Viertelstunde versenkte Marco Wiedmann den Ball zum 1:0 und nur 10 Minuten später wurde der agile Benjamin Werner im Strafraum von den Beinen geholt. Elfmeter.
Nach dem Spiel „frotzelte“ ich etwas mit Michael Plänitz wieso er nicht geschossen hat. Aber kurzum Marco Wiedmann versenkte ihn sicher. Damit war eigentlich alles erledigt aber unsere Meinung war schon 1oder 2 Tore fallen noch was auch passierte. Kurz nach Wiederanpfiff spritze Michael Dietl mitten in den Spielaufbau des Gastes schnappte sich die Kugel und schob ungehindert ein.
Benjamin Werner war ein ständiger Unruheherd für den Gast und schaffte so Freiräume für die Mitspieler. Er wurde gut abgedeckt und diesen Freiraum nutzten Sebastian Hauck und Oliver Georgiev gnadenlos aus. „Olli“ vollendete eine Vorlage von Hauck souverän..
Ah ja, da war ja auch noch der Gegner der versuchte zwar alles war aber gegen einen FC Amberg überfordert. Mir eigentlich immer noch unerklärlich wie man damals in Neudrossenfeld verlieren konnte nur damals schoss der TSV 4x auf den Amberger Kasten und 4x musste „Matze“ den Ball aus dem Tor fischen. Diesen Fehler machte man nicht mehr. Spätestens am Amberger Strafraum war für den Gast Schluß. Was da noch vereinzelt auf das Tor kam war sichere Beute für Matthias Götz im Amberger Kasten.
Fazit: Zweiter Platz gesichert aber zur Meisterschaft reicht es nur nur noch Theoretisch. Von 3 Spielen müsste Aschaffenburg zwei verlieren. Aber da müßte man schon noch komplett versemmeln. Unwahrscheinlich.
Jetzt wird man erst mal sehen wo es hingeht und dann wird der Fanclub versuchen einen Bus einzusetzen.

Fanclub Gelb Schwarz 04
Arnold Bauer