Spvgg Jahn Forcheim – FC Amberg 1:2

 Spvgg Jahn Forcheim - FC Amberg 1:2

Knock out in der Nachspielzeit.
Der FC Amberg entführt nicht unverdient 3 Punkte aus Forchheim.
Anfangs fand das geschehen erst mal überwiegend im Mittelfeld statt was aber nicht heißt das es langweilig war. Beide Mannschaften kämpften um jeden „Grashalm“ wobei der FC ein leichtes Übergewicht erarbeitete ohne aber eine Torchance zu „ergattern“. Andersrum ging es dem Gastgeber in der ersten Hälfte auch nicht viel anders. Nur hatte er in der Mitte der ersten Halbzeit eine gute Chance zur Führung aber der Schuss ging knapp rechts vorbei.
Eine sehr Intensiv geführte Partie stand zur Pause 0:0
Es sollte aber noch besser werden mit dem sogenannten Salz in der Suppe. TORE.
Eine halbe Stunde vor Schluss brachte Trainer Timo Rost Friedrich Lieder der jetzt zum „Leader“ wurde. Gleich beim ersten Antritt überlief er rechts die Abwehr Flankte nach innen, der kam aber nicht gleich an. Prallte ab und der aufgerückte Frank Linke schob den Ball in das Tor.
Jubel auf der FC Bank und natürlich auch bei uns.
Tat erst mal gut nur jetzt kam der Gastgeber mächtig auf und drückte enorm und man fand erst mal kein Mittel dagegen.
Bei uns bekam man ein ungutes Gefühl was sich leider dann auch durch das Tor von Zameter (73Min.) bestätigte.
1:1 Jetzt aber holten beide Teams den „Hammer“ raus und jeder wollte unbedingt gewinnen. Es wurde hitziger aber nie Unfair.
Und noch mal Friedrich Lieder der sich durchsetzte und nur nur ein Foul im Strafraum zu bremsen war.
Michael Plänitz verwandelte den Strafstoß in der Nachspielzeit souverän.
Der sichere Schiedsrichter Pfiff gar nicht mehr an.
Fazit: Man ist dran an der Spitze und mal schauen wo man am Ende steht.
Die Abwehr um Julian Ceesay und Konjevic Alexander war meist Herr der Lage und auch Michael Plänitz im Mittelfeld war stark.
„Matze“ wie gewohnt, im Tor eine Bank. Aber die gesamte Mannschaft überzeugte und ist auf einem guten Weg.
Fanclub Gelb Schwarz 04
Arnold Bauer