Saisonstart des FC Amberg in Aschaffenburg.

Saisonstart des FC Amberg in Aschaffenburg.

Jetzt geht es wieder los!!!

 

Am 12.07 um 14:00 Uhr ist Anstoß zur Saison 2014-15.

Und das gleich beim Regionalligaabsteiger Victoria Aschaffenburg.

Das wird mit Sicherheit gleich eine Nagelprobe für die doch recht neue Mannschaft des FC Amberg. Die wurde massiv verstärkt mit gestandenen Regionalligaspielern. Alleine drei vom SV Seligenporten. Mit Michael Brandl, Christian Knorr und Marco Wiedmann die in Seligenporten allesamt Stammspieler waren. Mit Christopher Sommerer kommt ein neuer starker Tormann aus Ammerthal nach Amberg der sich mit Matthias Götz messen muß. Da kann man gespannt sein wer in Aschaffenburg zwischen den Pfosten stehen wird.

Auch Simon Schwarzfischer und der Stürmer Tobias Wiesner haben der DJK Ammerthal den Rücken gekehrt und schnüren ab sofort für Amberg die Fußballstiefel.

Es sind aber auch viele „alte“ noch da wie unser Kapitän Michael Plänitz oder auch Julian Ceesay.

Kurzum man ist diese Saison Personell gut aufgestellt. Jetzt muß man „nur“ noch eine Mannschaft daraus machen.

Habe selber 3 Vorbereitungsspiele gesehen. Das eine in Burglengenfeld wo man gegen den SC Ettmannsdorf drri mal traf aber davon eines in das eigene Tor und so 2:1 gewann. Da mußte man noch ohne die drei Neuen aus Seligenporten auskommen.

Das Spiel zeigte aber auch schon das die anderen Neuzugänge sich schon gut Integriert haben.

In Traßlberg traf man dann auf einen völlig überforderten Kreisligisten der mit dem 11:0 noch gut bedient war.

In Tegernheim (siehe den Bericht vorher) traf man auf einen Gegner der aus einem anderen Holz geschnitzt war. Da ging es vehement zur Sache. Das Akteure in einem Freundschaftsspiel kurz vor der roten Karte stehen, hüben wie drüben zeigt schon das man „heiß“ ist.

Aber in Aschaffenburg ist Schluss mit lustig, denn gleich Mittwoch drauf tritt unser „Lieblingsgegner“ der TSV Aubstadt am Schanzl an und 3 Tage später ist man beim Würzburger FV zu Gast.

Drei absolute Brocken.

Da hat man zum „Weiterentwickeln“ keine Zeit sonst darf man das Feld von hinten aufrollen.

Aber wir sind Optimistisch das man gut in die Saison startet.

Wir werden in Aschaffenburg leider nicht Kompakt auftreten können aber „Spione“ sind dabei.

Fazit: Freuen wir uns auf eine Erfolgreiche Saison die hoffentlich mit vielen Höhen und wenig Tiefen auskommt.

 

Fanclub Gelb Schwarz 04

Arnold Bauer