Ausgeträumt. FCA unterliegt in Eltersdorf mit 0:1

Ausgeträumt. FCA unterliegt in Eltersdorf mit 0:1

Ungefähr 10-15 der mitgereisten Amberger Fans sammelten sich im provisorisch geschaffenen Gästeblock am Eltersdorfer Sportplatz. Noch bevor das Spiel begann kam Timo Rost für ein informatives und unterhaltsames Gespräch vorbei, was uns doch sehr freute.

Als das Spiel begann, war von der Einstellung in Regensburg nichts mehr zu sehen. Die Gelb-Schwarzen spielten überzeugenden Offensivfußball und kamen in den ersten 45 Minuten zu einigen Tormöglichkeiten. Die beste davon war ein wuchtiger Lattentreffer ungefähr in der 20. Minute. Die Gastgeber schafften es nur mit ein paar Freistößen den Ball gegen die überlegene Rost-Elf nach vorne zu bringen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit das selbe Bild. Kämpfende Vilsstädter rannten wieder und wieder gegen die Eltersdorfer Abwehr an. Das Flutlicht war mittlerweile an und der Himmel war verdeckt von schwarzen Wolken, als Lieder den Ball gegen den Pfosten hämmerte. Doch jetzt erspielten sich auch die Eltersdorfer vereinzelt gefährliche Torchancen, doch ein überragender M. Götz und das Aluminium verhinderten zunächst einen Rückstand. Und auch die Stimmung im Fanblock war prächtig, zumindest bis zur 75. Minute, als ein SCEler den Ball an Götz vorbei ins Netz schob. Die Führung zu diesem Zeitpunkt unverdient. Aber jetzt war auch langsam die Luft raus, aus diesem guten Bayernligaspiel. Der Schiedsrichter pfiff pünktlich ab. 1:0 für den SCE.
Mit dieser Niederlage ist der FCA endgültig aus dem Kampf um die Relegation zur Regionalliga ausgeschieden, aber heute kann man Team und Trainer keinen Vorwurf machen. Es hat einfach das Glück vor dem Kasten gefehlt. Zumindest kann man jetzt ohne besondere Anspannung in das Spiel gegen Aubstadt am kommenden Samstag gehen. Wir vom Fanclub sind natürlich wieder mit dabei.

Fanclub Gelb-Schwarz 04

Lucas Weigl