Bayernliga Nord: FC Amberg – SV Memmelsdorf 2:0 FCA siegt verdient.

3 Punkte eingefahren!

Das ist unter dem Strich erst mal  gut aber man sollte nicht in “Ekstase” verfallen.

Wie es so schön heißt es ist nicht alles Gold was glänzt aber Amberg Kämpft und Arbeitet sich zum verdienten Sieg. Nicht unerwartet  übernahm man sofort das Kommando ohne aber erst mal zwingend zu werden. Das wichtigste war aber erst mal nicht wieder einen Konter einzufangen, und auf das und nichts anderes hatte es der Gast abgesehen. Nur ein starker Julian Ceesay mit der gesamten Abwehrkette waren meißt Herr der Lage. Kam wirklich was durch klärte das Matthias Götz.

Lennard Meyer, Burhan Karasu und auch “Andy” Graml lieferten eine starke Partie ab. Aber auch alle anderen “bissen” und das sollte sich über die gesamte gesehene  Spielzeit zum Erfolg führen.

In der Halbzeit stand es zwar noch 0:0 aber irgendwann mußte der “Damm” brechen was er aber in der Vergangenheit nicht immer gegeben war. Aber eine halbe Stunde vor Schluß krönte Julian Ceesay seinen guten Auftritt mit dem 1:0. Jetzt wurde der Gast etwas Offensiver. Minuten vor Schluß wurde dann noch der eingewechselte Benjamin Werner im Strafraum von den Beinen geholt. Friedrich Lieder versenkte den Elfer als Billiard Tor. (Linker Innenpfosten und dann rechts unten rein. )

Fazit: Nach dem Spiel sagte ich zu Sebastian Müller “Das war heute aber wichtig” Keine Antwort aber das Gesicht sagte alles. Dem fiel eine Riesenlast ab.

Timo Rost heute an der Außenlinie (Wo er meiner Meinung nach auch hingehört) war zwar auch nicht mit allem zufrieden, denn verbessern kann man immer was.

Timo Rost bedankte sich auch noch für die gute Unterstützung vom Fanclub.

Nächste Woche Haibach und dann kommt Bayreuth (So fern das Wetter hält)

Fanclub Gelb Schwarz 04

Arnold Bauer