Bayernlig Nord: Vorschau: Letzter Spieltag: FC Amberg vs. TSV Kleinrinderfeld

Vorschau: Letzter Spieltag: FC Amberg vs. TSV Kleinrinderfeld

Nur 25 Tage nach dem letzten Aufeinandertreffen spielt der FC Amberg wieder gegen den TSV Kleinrinderfeld. Am kommenden Samstag um 15:00 Uhr sind die Franken, welche aktuell weit abgeschlagen den letzten Tabellenplatz belegen zu Gast im Amberger Stadion am Schanzl.

Im Hinspiel gewann das Amberger Team durch Wille und Kampfgeist gegen tief stehende Gastgeber mit 0:1. Den Treffer erzielte Arpad Backens in der Schlußphase. Ob es diesmal wieder zu einer solchen Zitterpartie kommen könnte ist fraglich, denn während die Truppe von Trainer Bernd Scheibel nach dem Derbysieg in Ammerthal und der gleichzeitigen Niederlage des TSV Großbardorf gegen Erlangen wieder Hoffnung auf die Relegationsteilnahme hat, kassierten die Kleinrinderfelder beim letzten Bayernliga-Heimspiel gegen Bayreuth ganze sechs Gegentore. Kann der FC Amberg die aktuelle Euphorie mitnehmen wird es höchstwahrscheinlich zu 3 Punkten reichen.

Wie viel diese Punkte im dramatischen Ringen um den Relegationsplatz zur Regionalliga wert sein könnten ist allerdings vom Ausgang der zeitgleichen Partie 1.FC Sand vs. TSV Großbardorf abhängig. Kann der 1.FC Sand, welcher noch gegen den Abstieg kämpft den Favoriten Großbardorf bezwingen, dann reicht Amberg bereits ein Punkt für die Relegation. Bei einem Unentschieden muss der FC Amberg gewinnen. Aber bei einem Auswärtssieg der “Gallier” stehen diese sicher vor dem FCA auf dem 3. Platz, denn im Falle einer Punktgleichheit stände Großbardorf aufgrund der besseren Bilanz im direkten Vergleich vor dem FC.

Fanclub Gelb-Schwarz 04
Lucas Weigl