Vorschau: FC Amberg – TSV Detag Wernberg

Jetzt geht es am 1.5 um 15:00 Uhr gegen den Tabellenvorletzten.

Wie schon in Burglengenfeld und Hainsacker gilt es wieder möglichst bald ein Tor zu machen um nicht in Bedrängniss zu kommen. Der Gast wird sich nach Kräften wehren und versuchen möglichst lange das Tor sauber halten. Kann mir nicht vorstellen das Wernberg selber die Initiative ergreifen wird. Aber den Ball flach halten auch Wernberg hat 11 gestandene Spieler auf dem Platz die sich wissen zu wehren. Im Hinspiel konnte Detag bis zur Pause das Spiel offen halten,

1:2 war der Halbzeitstand, ehe Burhan Karasu das 1:3 markierte und das Spiel entschied.

Amberg braucht 3 Punkte und Wernberg hat nichts mehr zu verlieren, solche Ausgangslagen haben schon öfter für Überraschungen gesorgt.

Deswegen muß man wieder auf der Hut sein, konsequent seine Stärken ausspielen dann wird nichts anbrennen.

Fanclub Gelb Schwarz

Arnold Bauer