Es ist vollbracht !! Meister 2012 ist der FCA. FC Amberg – FV Vilseck 5:1

Das Ergebniss täuscht etwas, schaut nach einer klaren Sache  für den Betrachter aus der nur das Ergebniss sieht.

Der Gast versteckte sich keineswegs und der FC teilweise mit den Nerven zu Fuß das man aber mit einem unbändigen Siegeswillen kompensieren wird.

Aber erst mal geht Vilseck in Führung was dem Amberger Nervenkostüm alles andere als gut getan hatte. Aber man blieb dran und erarbeitete Chancen um Chancen was aber auch Platz für den Gast schaffte der immer wieder gefährlich vorm Amberger Kasten auftauchte. Da stand ein Nik Woithus im Tor der auch nicht seinen besten Tag erwischte wie viele andere auch.

Das aber wurde mit Einsatz, Disziplien und Siegeswillen wett gemacht. Gegen Ende der ersten Hälfte erzwang Andreas Graml den Ausgleich.

Wer aber glaubte das der FC in der zweiten Hälfte sicherer wurde täuschte sich.

Sicherer nicht aber das unbedingte “Siegen müßen” wurde umgesetzt. Klappte etwas nicht was viel passierte wurde energisch nachgesetzt bis es klappte und so hat man den 5:1 Sieg regelrecht erzwungen. 2x Lieder und Götzl mit seinem ersten Ballkontakt machten alles klar. Zuvor hatte Müller per Foulelfmeter zum 2:1 getroffen.

Vilseck aber versteckte sich zu keiner Zeit und stand teilweise  mit 10 Mann in der Amberger Hälfte was so weit ich mit entsinnen kann in dieser Saison sich kaum ein Gegner traute.

Martin Kratzer (Trainer Vilseck) sagte mir wieso sollte er wegen einem einzigen Spiel seine Fußballphilosophi umstellen, und so spielten sie frech und frei auf.

Nach dem Spiel habe ich mich noch mit etlichen Spielern und den Trainern unterhalten die sichtlich erleichtert waren. Von Zuschauern habe ich vernommen das einige meinten das man so die Qualifikation nicht schafft, nur da fängt alles wieder von Null an und ein jeder Gegner muß auch auf Sieg spielen. Die Zeit der “Bollwerke” knacken müßen dürfte vorbei sein was dem FCA mit seinen schnellen Leuten entgegen kommen sollte. Ein Selbstläufer wird es eh nicht aber machbar ist es und das bleibt das Ziel. An Selbstbewußtsein fehlt es in der Mannschaft, dem Trainerstab und den Vereinsverantwortlichen nicht. Man hat seine Hausaufgaben gemacht und wird mit dem Bayernligaaufstieg die Saison krönen.

Der Fanclub bedankt sich auch bei der Mannschaft den Trainern und Vorstandschaft für deren Anerkennung des Fanclubs.

Fazit: Jetzt geht es erst richtig los. Bayernliga wir kommen.

Fanclub Gelb Schwarz

Arnold Bauer

no images were found