Bayernliga Nord: Gerechtes Unentschieden. FCA – DJK Ammerthal 2:2

Das mit großer Spannung erwartete Duell der beiden besten Oberpfalzvertreter in der Bayernliga Nord ist vorbei und endete vor einer großen Kulisse von über 2000 Zuschauer mit 2:2.

Amberg erst mal etwas stärker aber die DJK versteckte sich nicht und hatte auch die besseren Chancen.

Aber der FC machte gleich in der 15. Minute das 1:0 und es schien so zu laufen wie man es sich es auf Amberger Seite erhoffte. Nur nach der Führung glitt das Spiel dem Gastgeber etwas aus der Hand und das nützte der Gast gnadenlos aus und glich verdient durch Pfann kurz vor der Pause aus.

Alberto Mendez fand in der Halbzeit die Antwort und Benjaminn Werner erzielte durch ein klasse Zuspiel von Burhan Karasu das 2:1.

Aber wiederum wurde nicht konsequent weitergespielt und die DJK kam wieder auf. Zu allem Übel mußte Michael Plänitz (64. Min) in dieser Saison zum Xten mal mit Gelb Rot vom Platz.

Aber mittlerweile waren Backens und Werner im Spiel und so eigentlich mehr auf Angriff ausgerichten was aber jetzt kaum noch möglich war. Ammerthal drückte jetzt und kurz vor Schluß als die Amberger Abwehr etwas unsortiert war kam man zum verdienten Ausgleich. (Fischer)

Fazit: Ein gutes Spiel mit gerechten Ausgang was aber unter dem Strich trotzdem unnötig war.

Plänitz hat die Seuche am Leib und bekommt schon merkwürdig viele Gelbe Karten wegen Allerweltsfouls. Sonst wäre ein Sieg schon greifbar gewesen.

Aber beide Mannschaften können damit gut leben.

Fanclub Gelb Schwarz

Arnold Bauer