Bayernliga Nord: FC Amberg – FSV Erlangen-Bruck 3:0

Die “Benjamin Show” im Stadion am Schanzl ist vorbei und endet mit einem klaren 3:0 für den Gastgeber.

Amberg legte gleich mächtig los und zeigte dem Gast gleich das die Punkte in Amberg bleiben werden. Der FCA war eigentlich immer Herr der Lage und als Zuschauer hatte man nie den Eindruck das verlieren zu können. Nach einer Viertelstunde sorgte Benjamin Werner für die verdiente 1:0 Führung und so ging es auch ohne besondere Vorkommnisse in die Pause.

Da eine knappe 1:0 Führung schnell durch eine kleine Unaufmerksamkeit weg sein kann drückte der FC weiter und gleich nach Wiederanpfiff sorgte wiederum Benjamin Werner für den beruhigenden 2:0 Vorsprung. Jetzt sollte man meinen das man von Erlanger Seite her mehr tun muß um da eventuell noch mal zurückzukommen, man versuchte es, aber die Gästeoffensive war um die Abwehrabteilung mit Wiechers und Stöckl bestens aufgehoben. 

So eine Viertelstunde vor Schluß machte Amberg nicht mehr als nötig und die “Brucker” waren nicht in der Lage dem Spiel eine Wendung zu geben. Kurz vor Ende setzte sich Benjamin Burger rechts durch und drückte den Ball zum 3:0 Endstand über die Linie.

Fazit: Immer noch ungeschlagen. Tabellenführung zurückerobert und Alberto Mendez meinte das man mit dem Abstieg nichts zu tun haben wird. Was natürlich bei manchem Anhänger für etwas Verwunderung sorgt. Aber der Trainer hat schon recht, es kann noch so viel passieren. Verletzungen sperren oder ähnliches und dann sind gleich mal ein paar Punkte weg.

Freuen wir uns das es derzeit so gut läuft und hoffen das es noch lange so anhält.

Fanclub Gelb Schwarz

Arnold Bauer