Amberg startet mit einem 3:1 Sieg bei SV Fortuna Regensburg.

Das war ein hartes Stück Arbeit.

Auf dem kleinen Platz bei der Fortuna in Regensburg tat man sich erwartet schwer.

Man hatte immer das Gefühl das man den Platz wegen Überfüllung schließen sollte, aber kurzum damit mußten beide Mannschaften  fertig werden.

In der ersten halben Stunde spielte sich alles weitgehend im Mittelfeld ab so das die beiden Tormänner nicht viel zu tun hatten.

Schnell mußte man spielen und da war Amberg besser aber der letzte Pass wollte nicht ankommen.

Aber endlich kurz vor Seitenwechsel wurde die Regensburger Abwehr überlaufen und Michael Rudert legte den Ball üneigennützig quer auf Benjamin Burger der überlegt einschob.

Halbzeit:

Der FCA mit Antreiber Andreas Schuhmacher machte weiter Dampf. Und jetzt wurde Michael Rudert für seinen Einsatz belohnt. Ein Pass auf ihn nahm der Stürmer mit dem Kopf und der Ball wurde immer länger so das er hinter dem Fortuna Keeper in das Tor fiel.

Jetzt war es eigentlich gelaufen, nur so etwa 20 Minuten vor Schluß wurde Karasu im Strafraum von den Beinen geholt. Michael Plänitz verwandelte sicher.

5 Minuten vor Schluß hämmerte der Gastgeber einen Freistoss unter die Latte. Jetzt wachte man noch mal auf war aber etwas spät und so blieb es beim 1:3.

Fazit: Gelungener Amberger Auftakt mit einem starken Schuhmacher und einer engagierten Mannschaftsleistung war man erfolgreich.

Fanclub Gelb Schwarz

Arnold Bauer